Auszeichnung für Forschung und Entwicklung

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft würdigt mit seinem Siegel „Innovativ durch Forschung“ das Engagement im Bereich Forschung und Entwicklung von ebm-papst.

07. August 2014
Dr. Bruno Lindl, Geschäftsführer im Bereich Forschung und Entwicklung, der ebm-papst Gruppe
Bild 1: Auszeichnung für Forschung und Entwicklung (Dr. Bruno Lindl, Geschäftsführer im Bereich Forschung und Entwicklung, der ebm-papst Gruppe)

Innovationen sind die Grundlage der deutschen Wirtschaft. Aus diesem Grund würdigt der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft seit diesem Jahr forschende Unternehmen mit der Auszeichnung „Innovativ durch Forschung“. Der internationale Technologieführer ebm-papst überzeugte den Verband mit seinem starken Engagement für Forschung und Entwicklung.

„Wir freuen uns über die Auszeichnung und nehmen diese als Ansporn, unsere Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung weiter zu intensivieren. Denn nur so können neue Technologien entwickelt und durch Innovationen Wachstum geschaffen werden“, bekräftigte Dr. Bruno Lindl, Geschäftsführer im Bereich Forschung und Entwicklung der vielfach ausgezeichneten ebm-papst Gruppe.

Mit dem Anspruch der Technologieführerschaft zählen Innovationen zur Kernstrategie von ebm-papst. Aus diesem Grund werden rund 40 Prozent des Umsatzes mit Produkten generiert, die jünger als 3 Jahre sind. Weltweit forschen und entwickeln in der Unternehmensgruppe rund 600 Mitarbeiter in Strömungs-, Antriebs- und Elektrotechnik und berücksichtigen dabei besonders auch individuelle Kundenwünsche. Ergänzend dazu arbeitet ebm-papst eng mit zahlreichen Universitäten und Forschungseinrichtungen zusammen.

Das Ergebnis sind innovative Produkte wie z.B. HyBlade, RadiCal, AxiTop und FlowGrid. Alle Neuprodukte müssen energieeffizient und geräuscharm im Betrieb sowie ressourcenschonend in der Herstellung sein. Für das laufende Geschäftsjahr sind Investitionen für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Höhe von 90 Millionen Euro geplant.