Ausschuss erkannt – Nacharbeit gebannt

Dank der Laserlinie von nur 10 Millimetern erfasst der Laser-Scanner scanCONTROL 29xx-10/BL von Micro-Epsilon kleinste Details. In der Elektronikfertigung wird der Profilsensor für vielfältige Überwachungsaufgaben eingesetzt, die maximale Präzision bei gleichzeitig hoher Profilauflösung voraussetzen.

16. Januar 2017
Dank der Laserlinie von nur 10 mm erfasst der Laser-Scanner scanCONTROL 29xx-10/BL kleinste Details. Bild: Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG
Bild 1: Ausschuss erkannt – Nacharbeit gebannt (Dank der Laserlinie von nur 10 mm erfasst der Laser-Scanner scanCONTROL 29xx-10/BL kleinste Details. Bild: Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG)

Die Laser-Scanner scanCONTROL 29xx-10/BL sind mit einer blau-violetten Laserdiode ausgestattet und verfügen über einen effektiven Messbereich von nur 10 mm bei einer Profilauflösung von 1280 Punkten. Daraus ergibt sich ein Punktabstand von nur 7,8 µm, wodurch dieser Laser-Profil-Scanner mehr als doppelt so hoch auflöst, wie die bisherigen Laserscanner mit 25 mm Messbereich.

 

Die Messwerte werden mittels verschiedener Schnittstellen z.B. Ethernet UDP, Modbus TCP und RTU oder RS422 an die Steuerung übergeben, die dann Ausschussteile aus dem Fertigungsprozess zur Nacharbeit ausschleust. Kostenaufwendige Nacharbeiten in späteren Prozessschritten können damit entfallen.