Ausgleichen ohne Pneumatik

AUTOMATICA, Halle B1

Handhabung - Wer Positionsabweichungen und Toleranzen von Robotern und Werkstücken ausgleichen möchte, findet bei Schunk die passende Ausgleichseinheit.

26. Mai 2010

Das Modell AGE-F gleicht je nach Baugröße planare Versätze zwischen plusminus 1,5 und fünf Millimeter aus, ohne dass Werkstücke verdreht oder verkantet werden.

Mit Hilfe von drei unterschiedlichen Federn pro Baugröße lässt sich definieren, wie nachgiebig die Einheit sein soll. Eine Stellschraube spannt die Federn vor, so lässt sich die Kraft feinjustieren und die Einheit flexibel an unterschiedliche Anwendungen anpassen. Pneumatische Ausgleichseinheiten sind in der Regel nur weich oder starr zu schalten.

Da die AGE-F rein mechanisch arbeitet und ohne Pneumatikelemente auskommt, baut sie sehr flach und eignet sich besonders für Einsätze in beengten Bauräumen. Statt mit Gleitführung ist sie mit einer leichtgängigen Rollenführung ausgestattet. Das ermöglicht den Einsatz längerer Greiferfinger und einen etwa doppelt so hohen Aufbau.

Halle B1, Stand 103

Erschienen in Ausgabe: AUTOMATICA/2010