Arnold Büscher in ZVEI Landesvorstand gewählt

Arnold Büscher, Vertriebsgeschäftsführer Deutschland beim Elektrotechnikunternehmen Weidmüller, wurde in den NRW-Landesvorstand des Zentralverbands Elektroindustrie (ZVEI) gewählt.

06. August 2013
Weidmüller Vertriebsgeschäftsführer Arnold Büscher (li.) wurde in den Räumen des Düsseldorfer Industrieclubs einstimmig in den Vorstand der ZVEI Landesstelle NRW gewählt.
Bild 1: Arnold Büscher in ZVEI Landesvorstand gewählt (Weidmüller Vertriebsgeschäftsführer Arnold Büscher (li.) wurde in den Räumen des Düsseldorfer Industrieclubs einstimmig in den Vorstand der ZVEI Landesstelle NRW gewählt.)

Einstimmig votierten die Delegierten im Rahmen der turnusmäßig anstehenden Wahlen für den 48-Jährigen. Büscher folgt in diesem Amt Weidmüller Vorstandssprecher Dr. Peter Köhler, der sich beim ZVEI weiter im Gesamtvorstand einbringt.

Arnold Büscher will sich in Zukunft vor allem um den Austausch zwischen Industrie und Landesregierung kümmern: „Die Unternehmen der elektrotechnischen Industrie können mit ihren Produkten und Lösungen viele Antworten auf die aktuellen Fragen unserer Zeit geben“, so Büscher. „Als Beispiel seien die Energiewende, die Nutzung erneuerbarer Energien oder das Trendthema Industrie 4.0 genannt.“ Viele Themen seien heute aus Sicht der Industrie schon umsetzbar: „Die Technologien, Produkte und Lösungen sind vorhanden, wir müssen uns jetzt gemeinsam mit der Politik um die Rahmenbedingungen für die Umsetzung in konkreten Projekten kümmern.“

Der ebenfalls wiedergewählte ZVEI-Vorstandsvorsitzende Oliver Hoffmeister dankte dem scheidenden NRW-Vorstandsmitglied Dr. Peter Köhler für die Zusammenarbeit und begrüßte gleichzeitig Arnold Büscher. Die Elektrotechnik- und Elektronikindustrie in NRW ist mit 1.100 Unternehmen stark mittelständisch geprägt und erzielte im vergangenen Jahr 31,7 Milliarden Euro Umsatz mit über 155.000 Beschäftigten. Damit ist sie der drittgrößte Arbeitgeber in der Industrie in NRW.