Alles ganz sauber

Für den Bereich der Energieführung in reinen Produktionen hat igus die e-skin entwickelt, die Anlagen mit Daten, Medien und Energie versorgt, ohne dass durch Reibung kontaminierende lufttragende Partikel über die engen Grenznormen erzeugt werden.

08. März 2018
Die e-skin wurde mit dem 2. Preis des Fraunhofer Reinheitstechnik-Preises Clean! 2018 prämiert. Philipp Hagedorn (2.v.r.), Produktmanager e-ketten bei igus, nahm den Preis entgegen (Quelle: Igus GmbH).
Bild 1: Alles ganz sauber (Die e-skin wurde mit dem 2. Preis des Fraunhofer Reinheitstechnik-Preises Clean! 2018 prämiert. Philipp Hagedorn (2.v.r.), Produktmanager e-ketten bei igus, nahm den Preis entgegen (Quelle: Igus GmbH).)

Der verbesserte Wellschlauch für Reinraumanwendungen erhielt den 2. Preis des Fraunhofer Reinheitstechnik-Preises, der am 6. Februar 2018 verliehen wurde. Die e-skin besteht aus tribologisch optimiertem, abriebfestem Kunststoff. Die trennbaren Ober- und Unterschalen lassen sich per Reißverschluss-Verfahren leicht zu einem vollständig geschlossenen Rohr mit hoher Staub- und Wasserdichtigkeit zusammenfügen.

 

Dies garantiert sowohl Reinraumtauglichkeit als auch zugleich eine schnelle Befüllung und Wartung der Leitungen. Die montagefreundliche e-skin ist zudem extrem leicht, für kleine Bauräume geeignet - beispielsweise in Pick-and-Place Anwendungen - und im Gegensatz zu anderen Wellschläuchen aufgrund der Steifigkeit des Materials, der Rippenkontur und einer definierten Bewegungsrichtung für kurze Strecken sogar freitragend einsetzbar. Design und Werkstoff der e-skin sind auf Reinraumtauglichkeit im hauseigenem igus Testlabor getestet worden.