Alles aus einer Hand

Einbau-Module von Güdel

16. September 2009

Konstruktion steht permanent unter Zeit- und Kostendruck. Dazu gilt es zu entscheiden, welches Führungssystem, welche Getriebetechnologie angewendet wird undwelche Qualität die Zahnstangen haben müssen. Güdel als Partner für die Antriebs- Führungs- und Automationstechnologie hat darauf die passenden Antworten. Nach eignen Angaben hat das Unternehmen langjährige Erfahrungen in der Anwendung selbst hergestellter Führungssysteme, entwickelt eigene Getriebe und verfügt über Know-how in der Zahnstangenfertigung.

Komponenten oder fertige Module von Güdel finden sich bei Palletieraufgaben im Logistikbereich, in der Solarindustrie oder sie beladen Werkzeugmaschinen mit einem Werkstückgewicht bis zu vier Tonnen. Systematisch kann der Konstrukteur entsprechend den Parametern wie Gewicht, Beschleunigung oder Zykluszeiten die entsprechenden Module im Katalog auswählen und einbaufertig beziehen.

Linearführungssysteme auf Basis gehärteter Führungsschienen mit Laufrollen aus dem Güdel-Baukastensystem ergänzen herkömmliche Systeme für schwierige Umgebungsbedingungen. Spielarme Planetengetriebe in Verbindung mit Zahnstangen in Qualität bis Q4 runden das Antriebskonzept von Güdel ab.