ABB hat neuen Vorstandsvorsitzenden

Der Aufsichtsrat der deutschen ABB hat Hans-Georg Krabbe als neuen Vorstandsvorsitzenden der ABB AG bestellt. Er übernimmt diese Funktion zum 1. Januar 2015.

17. Oktober 2014

Sein Vorgänger Peter Terwiesch wurde Anfang September in die ABB-Konzernleitung berufen und verantwortet ebenfalls mit Wirkung Januar 2015 die weltweite Leitung der Division Prozessautomation. Seit Juli 2011 ist er Vorstandsvorsitzender der ABB AG und Leiter der Region Zentraleuropa. Der Aufsichtsrat dankte Peter Terwiesch für seine Verdienste in den vergangenen Jahren.

Hans-Georg Krabbe ist derzeit Mitglied des Vorstands der ABB AG und zuständig für Automatisierungstechnik sowie Leiter der Division Niederspannungsprodukte für die Region Zentraleuropa. Der 53-Jährige trat im Jahr 2000 in die Geschäftsführung von Busch-Jaeger in Lüdenscheid, einer 100-prozentigen ABB-Tochter, ein, deren Vorsitz er im Januar 2007 übernahm. Zusätzlich wurde er im Mai 2003 zum Leiter der globalen Geschäftseinheit Wiring Accessories ernannt. In dieser Funktion ist er verantwortlich für die weltweiten ABB-Aktivitäten im Bereich Installationsschalter und -systeme.

Krabbe studierte an der Universität Bonn und hat einen Abschluss als Diplom-Volkswirt.

ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2013 einen Umsatz von 3,37 Milliarden Euro und beschäftigt etwa 10.000 Mitarbeiter. ABB ist führend in der Energie- und Automatisierungstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in den Bereichen Energieversorgung, Industrie, Transport und Infrastruktur ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit etwa 145.000 Mitarbeiter.