30 Prozent weniger Platzbedarf

Servos Die Junma-Serie von Omron Electronics aus Langenfeld ist Servoantriebstechnik im Taschenformat.

06. September 2007

Sie benötigt laut Hersteller 30 Prozent weniger Platz als andere Servoantriebe. Der eingebaute Mechatrolink-Servobus reduziert den Kabelaufwand und vereinfacht die Verkabelung, da für Betrieb und Wartung nur ein einziges Kabel erforderlich ist. Der Junma-Servoantrieb läuft vollständig parameter- und programmlos. Über eine dynamische Selbsteinstellung lassen sich Regelparameter passend für Trägheitsmoment und Resonanzeigenschaften der Maschine einstellen. Langes manuelles Einstellen entfällt, da die Istwert-Korrektur der Junmas konstante Ansprechzeiten gewährleistet, Resonanzen werden automatisch ausblendet.

Erschienen in Ausgabe: Motek Spezial/2007