20 Jahre Leistungselektronik

LEJ Leistungselektronik Jena wurde im Dezember 1991 bei der Umstrukturierung des Forschungszentrums von Carl Zeiss Jena gegründet

30. Januar 2012

Im Dezember 1991 wurde die Leistungselektronik Jena GmbH (LEJ) bei der Um-strukturierung des Forschungszentrums von Carl Zeiss Jena gegründet. Inzwischen mehr als 45 Jahre kontinuierliche Forschung und Produktentwicklung auf dem Gebiet der Vorschaltgeräte, Zündungen und Lampenhäuser für Gasentladungslampen sowie kompletter Lichtquellen bilden die Basis des Thüringer Technologieunternehmens.

Die LEJ bietet ein breites Sortiment von Standardgeräten und daraus abgeleiteten kundenspezifischen Beleuchtungssystemen für den anspruchsvollen Einsatz in Industrie, Labor, Forschung und Entwicklung. Die Produkte finden weltweit Anwendung in der feinmechanisch-optischen Industrie, der Mikroskopie, der industriellen Bildverarbeitung, Analysentechnik, der Solar- und Umweltsimulation, der Lichthärtung sowie der UV-Desinfektion.

Das seit seiner Gründung von den Gesellschaftern Dieter Deinhardt und Wolfgang Ketscher geführte Unternehmen beschäftigt zur Zeit 26 Mitarbeiter im Alter von 25 bis 63 Jahren, vom Facharbeiter, Konstrukteur bis zum Elektronikspezialisten, vom Kundenservice bis zum Marketing. Seit ihrer Gründung bietet die LEJ Praktika und Belegarbeiten an und pflegt eine enge Zusammenarbeit mit der Fachhochschule, der Universität sowie den zahlreichen Forschungseinrichtungen Jenas.

Im Entwicklungsbereich sorgen 12 gut ausgebildete und mit modernster Technik ausgestattete Ingenieure für die ständige Erweiterung und Erneuerung der Produkt-palette, seit 2009 sowie im Rahmen der Green-Photonics-Initiative auch auf Basis von Hochleistungs-LEDs.