2-Port-Protokollkonverter für Profinet und EtherNet/IP

Deutschmann stellt neue Varianten seiner Protokollkonverter vor, die Anwendern an einem Gerät zwei Ports zur Verfügung stellen.

02. Februar 2012

Verfügbar sind entsprechende Modelle in den Serien Unigate CL und Unigate IC zunächst zur Verwendung mit den Industrial Ethernet-Spielarten Profinet und Ethernet/IP. Varianten für BACnet/IP, Ethernet TCP/IP und Modbus TCP werden folgen.

Durch den Einsatz der intelligenten Komponenten ersparen sich Hersteller von Automatisierungsgeräten einen großen Teil des Entwicklungsaufwands bei der Anpassung an unterschiedliche Protokolle. Während die Gateways der Unigate-IC-Baureihe als Embedded Solution zur direkten Integration in Endgeräte konzipiert sind, besitzen die Unigate-CL-Module ein eigenes Gehäuse und werden auf der DIN-Schiene montiert.

Das CL-Modul mit Doppel-Interface steht fertig zertifiziert zur Verfügung – für Profinet zum Beispiel gemäß Konformitätsklasse B. Bei Verwendung des an sich ebenfalls Class-B-zertifizierten Unigate IC muss nach der Integration Prinzip bedingt noch die Zertifizierung des Endgeräts als Ganzes erfolgen.

Das Protokoll des Endgeräts wird bei bei-den Konverter-Typen von einem Script übersetzt, für dessen Erstellung das kostenlose PC-Tool „Protocol Developer“ verwendet werden kann. Mit diesem Tool lässt sich das Script optimal dem Endprodukt und den Busanforderungen anpassen – Firmware-Änderungen sind nicht erforderlich.