16-Megapixel-Kamera aus eigener Entwicklung

Neue 16 Megapixel Kamera mit CameraLink Ausgang von SVS-Vistek

02. Februar 2007
Bild 1: 16-Megapixel-Kamera aus eigener Entwicklung
Bild 1: 16-Megapixel-Kamera aus eigener Entwicklung

SVS-Vistek bietet mit der svs16000 jetzt auch eine 16-Megapixel-Kamera aus eigener Entwicklung an. Diese Progressiv-Scan-Kamera mit einer Auflösung von 4904 x 3380 Pixeln benutzt einen Interline-Transfer-CCD von Kodak™. Die Sensordiagonale beträgt 43,3 mm, was bei Fotokameras dem Kleinbildformat entspricht. Die Kamera liefert in der „Ultra-HighSpeed“-Version bis zu 3 Vollbilder/Sekunde; im variablen „Partial-Scan“-Betrieb können Teilbilder mit deutlich höherer Geschwindigkeit ausgelesen werden. Binning mit 2 x 2 Pixeln ist ebenso möglich. Die bewährte Steuersoftware "ConvenientCam" erlaubt dem Benutzer, verschiedene Kamera-Parameter zu verändern wie z.B. Gain, Offset oder Belichtungszeit; unterschiedliche Betriebsarten, wie „Freilaufend“ oder „Getriggert“ erlauben die anwendungsspezifische Integration in Bildverarbeitungssysteme. Als optisches Interface kann ein M58-Gewinde oder ein F-Mount-Adapter geliefert werden. Durch ihre geringe Baugröße von nur 65 x 67 x 45 mm ist die Kamera besonders für den Einsatz unter beengten Platzverhältnissen geeignet. Eine Farbversion ist in Vorbereitung. Anwendungsmöglichkeiten sind z.B.: Druckbildkontrolle, PCB Inspektion, Halbleiterfertigungskontrolle oder Optical Metrology.