24. JANUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Toolcraft und Stäubli realisieren Schulungszelle für Roboteranwendungen


Branche aktuell

Ausbildung - Die Produktion und der Bestand von Industrierobotern steigern sich von Jahr zu Jahr. Zunehmende Leistungsfähigkeit und der Bau von intelligenten Systemen stehen dabei im Vordergrund. Im Bereich Robotik baut Toolcraft universell einsetzbare Roboterlösungen – von der ersten Idee bis zur fertigen Roboterapplikation. Doch wie lernt man den Umgang mit den Automationsanlagen?

Die Möglichkeiten der digitalen Vernetzung eröffnen automatisierte Lösungen in vielen Branchen und Anwendungsgebieten. Dabei steht vor allem die Verknüpfung von Mensch und Maschine im Vordergrund. In der Serienproduktion sind jedoch Schulungen und Testaufbauten meist nicht unterzubringen – zu groß sind dabei die Produktivitätseinbußen. Daher entwickelte sich die Idee zum Bau einer Schulungszelle. Die voll funktionsfähige Roboteranlage simuliert Bearbeitungsprozesse und Anwendungen wie Greifen, Picken, Halten sowie Sortieren. Auch das Teachen kann damit spielerisch erlernt werden. Die Schulungszelle verfügt über einen definierten Arbeitsraum. Darin befindet sich ein 6-Achs-Knickarmroboter (TX2-60) von Stäubli. Auch die Robotersoftware inklusive der Lizenzen kommt direkt vom Roboterhersteller. Für die Schulungen im CAM-Bereich kommt die Kooperation mit dem Softwarehaus Unicam zum Tragen. Mit der Software Octopuz ist das Offline-Programmieren aller Automationslösungen möglich. Die Schulungszelle ist für Berufs- und Technikerschulen sowie Firmen mit Roboteranwendungen im Serienbetrieb gedacht.

www.toolcraft.de

Ausgabe:
aut 09/2017
Unternehmen:
Bilder:
MBFZ Toolcraft GmbH

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Drehgeber mit integrierter Profibus-DP-Schnittstelle

Drehgeber mit integrierter Profibus-DP-Schnittstelle

Absolute Multiturn-Drehgeber gehören heute zur Standardsensorik in der Automatisierungstechnik. Sofort nach dem Einschalten der Anlage oder nach einer Störung steht die aktuelle Maschinenposition - ohne zeitaufwendige Referenzfahrt - zur Verfügung. » weiterlesen
Low-Cost-Servos aus der Fahrzeugtechnik auch für die Industrie

Low-Cost-Servos aus der Fahrzeugtechnik auch für die Industrie

Die Idee ist einfach: Antriebe aus der Fahrzeugtechnik sind wegen der dort benötigten Stückzahlen hochgradig kostenoptimiert. Verwendet man diese Antriebstechnik in Serienmaschinen, lassen sich gegenüber Standardkomponenten erhebliche Einsparungen erzielen. » weiterlesen
Schauen statt tasten

Schauen statt tasten

VISIONSYSTEME - Nicht nur bei der Produktion von Massenteilen ermöglichen Bildverarbeitungssysteme eine 100-prozentige Qualitätskontrolle: Bei einem Automobil-Zulieferbetrieb dient eine Meß- und Prüfstation mit vier Kameras zur Endprüfung komplexer Baugruppen und unterscheidet dabei neun verschiedene Varianten. Gegenüber einer taktilen Prüfanlage bietet die Lösung eine Reihe von Vorteilen. » weiterlesen
Berger Lahr schickt leistungsstarken Frequenzumrichter ins Rennen

Berger Lahr schickt leistungsstarken Frequenzumrichter ins Rennen

Berger Lahr ergänzt das Antriebsprogramm um die Frequenzumrichterserie Altivar 58 / 58F. » weiterlesen
Erster digitaler Messschieber nach Schutzart IP66

Erster digitaler Messschieber nach Schutzart IP66

Absolut sicher bei Staub und Strahlwasser » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben