25. AUGUST 2016

zurück

kommentieren drucken  

Auf Höchstleistung getrimmt


Elektrohängebahn von Eisenmann macht das Rennen

Die Elektrohängbahn von Eisenmann zählt zu den Sprintern unter den modernen Fördersystemen. Sie kommt immer dann in die engere Wahl, wenn konventionelle Lösungen an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit geraten und erst recht, wenn der Wunsch nach größtmöglicher Flexibilität besteht. Ein weiterer herausragender Vorteil ist auch die Bodenfreiheit, die im Bedarfsfall einen ungehinderten Zugang zu allen Anlagenteilen möglich macht. Daher hat die Elektrohängebahn inzwischen auch im Lagerbereich herkömmlichen Palettenfördersystemen den Rang abgelaufen. Sie dient gleichermaßen als hocheffiziente Lagervorzone, weitverzweigtes Palettenverteilnetz und intelligentes Fördermittel im Kommissionierbereich.
Auch Paul Hartmann AG hat die Vorzüge der Elektrohängebahn von Eisenmann erkannt als es darum ging, die Logistik am Standort Herbrechtingen zu erweitern. Zu den bestehenden 30.000 Lagerplätzen sollten 24.000 weitere hinzukommen und der Materialfluss zwischen Fertigung und neuem Logistikzentrum konnte mit einer Elektrohängebahn (EHB) angebunden und optimiert werden.

Datum:
08.06.2007
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Über uns