23. JANUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Automatisierung in der Halbleitertechnik


Kawasaki Robotics ist vom 14. bis 17. November 2017 auf der Semicon in München. Am Stand B1-1759 wird erstmalig der Prototyp eines vollautomatischen Shuttlesystems für Roboter gezeigt – flexibel einsetzbar in der Halbleitertechnik sowie in Anlagen aller Art.

Carsten Stumpf, General Manager bei Kawasaki Robotics, erklärt: „Das Shuttlesystem bietet maximale Flexibilität in verschiedensten Umgebungen – sei es bei der Handhabung und dem Transport von FOUPs, Bin Picking oder dem Transport zu Förderanlagen. Wir freuen uns, 2018 die ersten Pilotprojekte auf den Weg zu bringen und das Potenzial unseres Shuttles in der Praxis zu demonstrieren.“

 

Das Shuttlesystem basiert auf einem Kawasaki RS010L Roboter für mittlere Traglasten, integriert in eine kompakte und modular aufgebaute Zelle. Über austauschbare Werkzeuge lässt sich der Roboter flexibel an neue Aufgaben anpassen. Das elektrisch betriebene Shuttle nimmt die gesamte Zelle über eine Hebegabel auf und bewegt diese innerhalb der Anlage – vollautomatisch entlang von Leitlinien oder zuvor definierter Wegpunkte.

 

Auf dem Messestand B1-1759 präsentiert Kawasaki Robotics zudem die erfolgreichen Roboter NTS20 und MC004 in Aktion. Beide Modelle wurden speziell für die Arbeit in einer Reinraumumgebung entwickelt, etwa für das Handling empfindlicher Siliziumwafer in der Produktion von Mikroprozessoren. Mit hoher Präzision, Geschwindigkeit, zahlreichen Schnittstellen und vollautomatischen Programmieroptionen sind beide Modelle seit Jahren die Basis erfolgreicher Reinraumautomatisierung zahlreicher Kunden weltweit.

 

www.kawasakirobot.de

Datum:
18.12.2017
Unternehmen:
Bilder:
Kawasaki

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben